Physikalische Therapie

Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Markenshops Medizintechnik

Produktwelt Physikalische Therapie

Zeigt alle 9 Ergebnisse

gymna Combi 400 / Combi 400 V Kombinationsgerät

ab  3.888,00

Das gymna Combi 400 / Combi 400 V Kombinationsgerät bietet verschiedene elektrotherapeutische Therapien in einem Gerät an.

  • In unterschiedlichen Ausführungen erhältlich
  • Ermöglicht verschiedene Elektrotherapien
  • Einfache Bedienung und Übersicht
  • Umfangreicher Lieferumfang
  • Optional mit Lasertherapie und Sauganlage

gymna Duo 400 / Duo 400 V Elektro-Therapiegerät

ab  3.099,00

Das gymna Duo 400 / Duo 400 V Elektro-Therapiegerät vereint intelligente Lösungen mit führender Technologie und ist zudem sehr bedienerfreundlich.

  • Auch inklusive Vakuummodul
  • Zahlreiche Elektrotherapiemöglichkeiten
  • Großer Lieferumfang mit geringen Folgekosten
  • Zugriff auf eine große Datenbank
  • Großes & übersichtliches Farbdisplay

gymna Rundschwämme für 60 mm Vakuumelektroden (4er-Pack)

 45,72

gymna Rundschwämme für 60 mm Vakuumelektroden im 4er-Pack. Geeignet für die Geräte Vaco 200, Vaco 400, Combi 400V, Duo 400V.

  • Hautfreundliches Material
  • Desinfizierbar und dadurch wiederverwendbar
  • Passend zu Vakuumelektroden
  • Kompatibel mit zahlreichen Geräten
  • Original-Zubehör von gymna

gymna ShockMaster 300 Stoßwellentherapie

 8.695,00

Der gymna ShockMaster 300 zur radialen Stoßwellentherapie mit zeitsparender Bedienung eignet sich zum mobilen Einsatz bei zahlreichen Erkrankungen.

  • Ortsunabhängige radiale Stoßwellentherapie
  • Wartungsfrei mit niedrigen Folgekosten
  • Integrierter Kompressor ist sehr leise
  • Große und übersichtliche Bedienelemente
  • Für zahlreiche Erkrankungsbilder einzusetzen

KaWe SwiSto3 Iontophorese-Set

 314,95

Das KaWe SwiSto3 Iontophorese-Set ist ein kostengünstiges Reizstrom-Therapie-Gerät für die professionelle Anwendung.

  • Zur Behandlung von Hyperhidrose
  • Geeignet für Hände und Füße
  • Wahlweise Gleich- und Pulsstrom
  • Vollautomatischer Betriebsablauf
  • Kabellose Nutzung dank Li-Ion Batterie

Mapa Schwamm-Rundling für Reizstromelektrode

ab  1,63

Der Mapa Schwamm-Rundling für Reizelektrode ohne Löcher ist in verschiedenen Größen erhältlich und besitzt eine Stärke von 23 mm.

  • Für verschiedene Reizstrom-Elektroden
  • Wiederverwendbar und desinfizierbar
  • In 60, 80 und 100 mm Durchmesser
  • Runde Form
  • Für gute Leitfähigkeit

Pierenkemper Sonic Vital XT coloR Ultraschall-Therapiegerät

ab  1.119,70

Das Pierenkemper Sonic Vital XT coloR Ultraschall-Therapiegerät ist wahlweise mit 1 oder 2 Sonden erhältlich und garantiert eine professionelle Sonographie.

  • Flexibler und mobiler Einsatz
  • Wahlweise auch mit 2 Schallköpfen
  • Wasserdichte Sonden
  • Hervorragende Bildqualität
  • Große Programmauswahl für gezielte Therapie

Schwammtaschen für Reizstromelektroden (4er-Pack)

ab  6,90

Die Schwammtaschen für Elektroden werden in 2 verschiedenen Größen angeboten und garantieren eine gute Leitfähigkeit für Reizstromanwendungen.

  • Zur Durchführung von Reizstrombehandlungen
  • In den Maßen: 4 x 6 cm & 6 x 8 cm
  • Hohe Reizweiterleitung
  • Langlebiges Material
  • Angenehmes Tragegefühl auf der Haut

Tragetasche für gymna ShockMaster 300

 329,95

Die hochwertige Tragetasche für das gymna ShockMaster300 Stoßwellentherapiegerät dient der bequemen Mitnahme & der direkten Behandlung aus der Tasche heraus.

  • Kompatibel mit ShockMaster 300
  • Unterstützt beim mobilen Einsatz
  • Ermöglicht eine schnelle & einfache Anwendung
  • Enthält zusätzlichen Stauraum
  • Inkl. praktischem Schultergurt

Physikalische Therapie

Bei der physikalischen wird eine Stimulation von Strukturen des Körperinneren durchgeführt, um so eine Linderung von Beschwerden herbeizuführen. Die physikalische Therapie besitzt eine Vielzahl von verschiedenen Anwendungsbereichen- und arten. Zu den bekanntesten Behandlungsmethoden gehört die Elektrotherapie, die Ultraschallbehandlung, die Mikrowellentherapie und die Stoßwellenbehandlung. Die Elektrotherapie kann mit verschiedenen Geräten und Behandlungsarten durchgeführt werden.

Die Entscheidung für ein bestimmtes Therapiegerät ist abhängig von der Nutzungsart und den entsprechenden Funktionen des Gerätes. Einige Geräte verfügen daher über mehrere Behandlungsmöglichkeiten.

Welche physikalischen Therapien gibt es?

Die Anwendungsgebiete der physikalischen Therapie sind, genau wie die Therapiemöglichkeiten- und Geräte, sehr vielfältig. Hierbei werden verschiedene physikalische Einflüsse, wie Druck, Zug, Kälte, Wärme, Licht, Dampf, Ultraschall oder Elektrizität genutzt. Durch die physikalische Therapie sollen u.a. Schmerzen gelindert, die Durchblutung gefördert oder die Beweglichkeit verbessert werden. Auch das allgemeine Wohlbefinden soll durch einige Anwendungen gesteigert werden.

Wo werden physikalische Therapien genutzt?

Durch die Vielseitigkeit der unterschiedlichen Therapien finden sich physikalische Therapie-Elemente in zahlreichen Fachbereichen. Sie kommen häufig bei Verletzungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparats, bei Hauterkrankungen oder Durchblutungsstörungen zum Einsatz.

Das Prinzip aller Behandlungen ist im Grunde gleich. Über äußere Reize wird eine natürliche Reaktion des Körpers hervorgerufen. Diese Reaktion soll anschließend zu einer Verbesserung des Beschwerden führen.

Durchgeführt werden die physikalischen Therapien oftmals von Physiotherapeuten, die ergänzend auch noch weitere manualtherapeutische Behandlungen anbieten können. Aber auch in Arztpraxen, Kliniken und besonders in Reha-Einrichtungen haben physikalische Therapien einen festen Platz.

Neben den Therapiegeräten finden Sie auch ein umfangreiches Zubehörangebot für die verschiedenen Behandlungen. Sie finden Tragetaschen, komplette Zubehör-Sets oder Artikel, die zur Anpassung der Geräte verwendet werden, in unserem großen Produktsortiment.

Unterscheidung der Elektro- und Ultraschalltherapiegeräte

Je nach Indikation werden bei der Elektrotherapie unterschiedliche Stromarten wie galvanischer Strom, niederfrequenter-, mittelfrequenter-, oder hochfrequenter- Strom verwendet.

Kombinationsgeräte

Elektrotherapiegeräte mit verschiedenen Therapiefunktionen werden meist in Praxen und Kliniken eingesetzt, in denen verschiedene Krankheitsbilder behandelt werden. Die Kombinationsgeräte vereinen verschiedene Eigenschaften der unterschiedlichen Therapiegeräte und können somit vielfältig in der Behandlung eingesetzt werden.

Ein beliebter Allrounder in diesem Bereich stellt das gymna Combi 400 Kombinationsgerät dar. Mit seinen zahlreichen Therapiemöglichkeiten kann es nahezu alle Behandlungen in der Elektrotherapie anbieten. Zu den Behandlungsmöglichkeiten zählen die TENS-Behandlung, Gleichströme, Bernard, Interferenz, Hochvolt-Mikrostrom und die Ultraschalltherapie. Optional lässt sich das Gerät noch um eine Lasertherapie und ein Vakuummodul zur Elektrodenanlage aufrüsten.

TENS-Geräte

Ein TENS-Gerät (transkutane elektrische Nervenstimulation) wird zur Reizstrom-Therapie eingesetzt. Hierbei werden hauptsächlich Beschwerden, die durch Muskelverspannungen auftreten, behandelt. Aber auch bei der Behandlung von chronischen Schmerzen wird eine regelmäßige TENS-Behandlung von vielen Patienten positiv wahrgenommen. Das Reizstrom-Gerät gibt über Klebeelektroden elektrische Ströme an die Haut des Patienten ab und führt damit zu einer elektrischen Stimulation, die in tieferliegenden Strukturen wirken soll. TENS-Geräte werden oftmals an den Patienten verordnet, um eine Heimanwendung durchführen zu können, daher ist es empfehlenswert im Vorfeld eine Einweisung an den Geräten anzubieten.

Iontophorese

Die Iontophorese ist eine physikalische Therapie zur Resorption von Arzneistoffen. Durch einen schwachen Gleichstrom werden hierbei Wirkstoffe in tieferliegende Strukturen eingebracht. Die Therapieindikationen sind multiplex, meist wird die Iontophorese in der Orthopädie, Dermatologie, Allgemein- oder Inneren Medizin durchgeführt.

Wie wirkt die Iontophorese?

Bei der Iontophorese werden an der betroffenen Körperstelle 2 Elektroden gegenüberliegend angebracht. Unter den Elektroden wird auf einem feuchten Tuch oder einem Schwamm ein Arzneimittel, meist in Salbenform, aufgetragen. Durch die unterschiedliche elektrische Ladung (Anionen / Kationen) werden die entsprechenden Wirkstoffe mit Hilfe des Gleichstroms in die Tiefe appliziert. Nur so können die Wirkstoffe im elektrischen Feld beschleunigt werden und die Haut durchqueren, um in das Gewebe zu gelangen.

Die Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie gehört ebenfalls zu den physikalischen Therapien, die Durchführung entspricht der herkömmlichen Sonografie, wie sie zur Diagnostik angewandt wird. Der Schallkopf wird mit einem Kontaktgel auf der Haut aufgesetzt und mit kreisenden Bewegungen wird die Körperstelle lokal behandelt. Bei der Ultraschallbehandlung wird, im Gegensatz zur Ultraschalluntersuchung, der Schallkopf länger und mit höherer Intensität aufgebracht. Mit Hilfe von Ultraschallwellen wird das Gewebe stimuliert und es kommt zu einer mechanischen und thermischen Wirkung in der Tiefe. Durch die verschiedenen Wirkmechanismen wirkt der Ultraschall heilungsfördernd bei chronischen Reizungen, Überlastungen und Entzündungen an unterschiedlichen Körperstellen. Hier werden mittlerweile auch handliche Geräte entwickelt, die eine flexible Nutzung gewährleisten. Das Pierenkemper Sonic Vital Ultraschalltherapiegerät vereint die wichtigsten Eigenschaften für eine professionelle Ultraschallbehandlung und verfügt zudem über 2 simultane und unterschiedlich große Schallköpfe.

Bei allen Elektro- und Ultraschalltherapiegeräten gilt zu beachten, dass es für jede Behandlungsmethode auch Kontraindikationen gibt. Behandlungen bei Patienten, mit beispielsweise Herzschrittmachern, offenen Wunden oder Tumorleiden benötigen eine andere Therapieform und dürfen die Elektrotherapie nicht nutzen. Daher ist ein Rücksprache mit dem Patienten und die Kenntnis über mögliche Kontraindikationen unbedingt erforderlich.

Die Mikrowellentherapie

Die Mikrowellentherapie ist eine Form der Elektrotherapie, bei der Wärme in tiefere Strukturen appliziert wird. Wärme hat einen positiven Effekt auf Verspannungen und muskuläre Beschwerden verschiedener Art. Durch professionelle Mikrowellentherapiegeräte kann die Wärmeapplikation genau dosiert und nach Bedarf im Impuls- oder kontinuierlichen Betrieb erfolgen. Je nach Frequenz der elektromagnetischen Wellen wird die Eindringtiefe und Energieverteilung variiert.

Das Reco Recomed 12-200P Mikrowellen-Therapiegerät ermöglicht darüber hinaus auch besonders übersichtliche Programmauswahl für den Impuls- oder Dauerbetrieb.

Die Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie wird vielfältig eingesetzt, sie wird sowohl in der physikalischen Therapie, als auch in der Inneren Medizin erfolgreich durchgeführt.

Wie wirkt die Stoßwellentherapie?

Die ESWT (extrakorporale Stoßwellentherapie) sendet kurze, energiereiche mechanisch-akustische Wellen aus, welche wasserhaltige Gewebe durchdringen können. Diese Druckimpulse sind in der Lage z.B. Nierensteine oder Kalkdepots zu zertrümmern oder Gewebestrukturen zu reizen. Durch die Reizung des Gewebes wird der Zellstoffwechsel und die Durchblutung angeregt und damit eine Regeneration des Bereiches gefördert. Durch die Anwendung einer Stoßwellentherapie können viele operative Eingriffe, die zuvor alternativlos waren, verhindert werden.

Welche Arten von Stoßwellentherapie gibt es?

Es gibt 2 unterschiedliche Arten der Therapie, die je nach Anwendungsgebiet ausgewählt werden. Die fokussierte Stoßwellentherapie, die hoch energetisch ist und die radiale Stoßwellentherapie, welche mit niedriger Energie durchgeführt wird.

Wo wird die Stoßwellentherapie durchgeführt?

Das Einsatzgebiet ist mannigfaltig und es kommen in regelmäßigen Abständen immer neue Indikationen zur Durchführung dieser Therapie hinzu. Da die Stoßwelle mittlerweile für bestimmte Erkrankungsbilder auch über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden kann, erfreut sie sich zunehmender Beliebtheit.

Das hauptsächliche Anwendungsgebiet ist jedoch noch immer die Orthopädie. Während Kalkdepots in der sogenannten Kalkschulter durch die Stoßwelle zertrümmert und natürlich abgebaut werden, können Sehnenreizungen, wie beim Tennisarm oder der Achillessehnenreizung, durch mechanische Wellen zur Regeneration angeregt werden. Auch der bekannte Fersensporn, der nicht immer mit einem Sporn einhergehen muss, sondern vielmehr durch eine Reizung der Plantarfaszie (Sehnenplatte der Fußsohle) in Erscheinung tritt, wird mit dieser Methode erfolgreich behandelt.

Der Ablauf und die Erfolgschancen der Stoßwellenbehandlung

Bei der Stoßwellentherapie werden meist mehrere Behandlungen in festgelegten Abständen durchgeführt. Die Anzahl der Behandlungen hängt von der Erkrankung und der Schwere ab, meist werden 2-3 Therapien durchgeführt und bei Bedarf wiederholt.
Da die Stoßwellentherapie Reizungen und damit Regenerationsvorgänge im Körper auslöst, benötigt es Zeit, bis eine abschließende Bewertung über den Heilungserfolg abgegeben werden kann, die Erfolgsrate liegt Studien zufolge bei ca. 75%.


Bei Fragen zu Geräten der physikalischen Therapie steht Ihnen unser Kundenservice unter 0800 10 10 871 gerne zur Verfügung. Alternativ können Sie uns gerne über das Anfrageformular oder unseren Live-Chat kontaktieren.