Fetaldoppler & CTG-Geräte

Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Markenshops Medizintechnik

Produktwelt Fetaldoppler & CTG-Geräte

1–12 von 13 Ergebnissen werden angezeigt

Bionet FetalCare FC700 Fetalmonitor

 898,00

Der Bionet FetalCare FC700 Fetalmonitor zeichnet sich durch seine einfache Bedienung, die akkurate Aufzeichnung und die Dokumentation im A4-Format aus.

  • Integrierte CTG-Analyse
  • Übersichtliche LED-Anzeige
  • Mit integriertem Thermodrucker
  • Alarmfunktion bei Abweichungen
  • Großer Messbereich & hohe Sensivität

Bionet TwinView FC1400 Fetalmonitor

 1.749,00

Bionet TwinView FC1400 Fetalmonitor - zur Überwachung von Kindsbewegungen ist handlich und mobil und dient mit silmultaner, externer Zwillingsüberwachung.

  • Automatische Erkennung von Fetalbewegungen
  • Alarmfunktion bei Abweichungen der HF
  • Übersichtliches 7" Display & integr. Drucker
  • CTG-Analysefunktion
  • Hohe Sensivität

Edan F3 Fetalmonitor

ab  1.673,55

Der Edan F3 Fetalmonitor mit 60 Stunden Backup-Speicher, 2 MHz Doppler-Sonde und Akku ist als Single- und Zwillingsgerät erhältlich.

  • Flexibler und tragbarer Fetaldoppler
  • Großes Farbdisplay & übersichtliche Anzeige
  • Integrierter Thermodrucker und Akku
  • 60 Stunden Back-up-Speicher
  • Hervorragende Signalqualität dank 2 MHz Sonde

Edan SD3 Taschendoppler

 143,75

Der Edan SD3 Taschendoppler mit OLED-Display, Aufnahme und Wiedergabe kann mit verschiedenen wasserdichten Sonden ausgestattet werden.

  • Flexibler Einhand-Betrieb
  • FHR und Überwachung in Echtzeit
  • Integrierter Lautsprecher für die Herztöne
  • Sonden optional wechselbar
  • Betrieb mit AA-Batterien

Edan SonoTrax Basic A Fetaldoppler

ab  129,95

Der EDAN SonoTrax Basic A Fetaldoppler für genaue FHR-Erfassung mit einem großem LC-Display, Batterieanzeige und hochwertigen Lautsprechen für guten Klang.

  • Zur Erfassung der fetalen Herzfrequenz
  • Tragbares, kabelloses Gerät
  • Bis zu 4 Stunden Betriebsdauer
  • Leichtgewicht mit nur ca. 300 g
  • Inkl. passender Sonde auswählbar

Hadeco Bidop 7 Bidirektionaler Taschendoppler

 1.399,00

Der Hadeco Bidop 7 bidirektionaler Taschendoppler besitzt eine 8-MHz-Sonde und einen Farb-LCD, Akkubetrieb und einfache Menüführung.

  • Farbdoppler zur mobilen und flexiblen Nutzung
  • Sichere Sondenaufbewahrung durch Halterung
  • Mit USB-Schnittstelle zur Datenübertragung
  • Großes Farbdisplay
  • Speicher von 30 Wellenformen

Hadeco Minidop ES-100VX Taschendoppler

 409,95

Der Hadeco Minidop ES-100VX Taschendoppler ist nicht nur handlich und kompakt, sondern auch mit praktischem Lautstärkeregler ausgestattet.

  • Handlich und flexibel einsetzbar
  • Vielfältige Sondenauswahl
  • Geeignet für zahlreiche Untersuchungen
  • Batterielaufzeit von bis zu 3 Stunden
  • Nur 270 g Gewicht (inkl. Batterie und Sonde)

Hadeco Smartdop 45 Bidirektionaler Taschendoppler

ab  1.395,00

Hadeco Smartdop 45 Bidirektionaler Taschendoppler mit Wellenform-LCD und integriertem Drucker wird inklusive einer Sonde nach Wahl angeboten.

  • Für unterschiedliche Anwendungsbereiche
  • Mit Akku- oder Netzteilbetrieb
  • Akkulaufzeit bis zu 2,5 Stunden
  • Flexibel und mobil einsetzbar
  • Speicher von 30 Wellenformen

Huntleigh sonicaid FetalCare eCTG

 1.023,45

Die Software von Sonicaid FetalCare von Huntleigh ist die ideale eCTG-Lösung für die Praxis mit GDT-Modul und berücksichtigt Dawes/Redman-Analysekriterien.

  • Übertragung via Kabel auf den Praxis-PC
  • Computeranalyse schafft Vergleichbarkeit
  • Mit Echtzeit-Kurvenübertragung
  • Zahlreiche zusätzliche Optionen wählbar
  • Alarmfunktion bei Abweichungen

Huntleigh sonicaid SR2 Bidirektionaler Fetaldoppler

ab  534,12

Huntleigh sonicaid SR2 Fetaldoppler mit HD-Multifunktionsdisplay und inkl. 2 MHz Sonde – die Allzwecksonde für alle Phasen der Schwangerschaft.

  • Fetale Herzfrequenz numerisch und als Kurve
  • Brillante Bildqualität dank HD-Display
  • Interner Speicher für Aufnahme und Playback
  • Inkl. Kontaktgel und Tragetasche
  • Flexibler Einsatz dank Batteriebetrieb

Huntleigh Team 3A CTG + FetalCare eCTG-Software

ab  4.139,50

Huntleigh Team 3A CTG mit FetalCare eCTG-Software - Fetal Monitoring der nächsten Generation. Benutzerfreundliches Gerät mit einer einfachen Bedienung.

  • Übersichtliche Darstellung fetaler Parameter
  • Einfache Bedienung mittels Touchscreen
  • Mit integriertem Drucker
  • Innovative Ultraschalltechnologie
  • Patientendatenbank schafft Sicherheit

Medical Econet ECOtwin CTG

ab  1.398,00

medical ECONET ECOtwin ist ein modernes und benutzerfreundliches CTG-Gerät, wahlweise mit LED-Anzeige oder LCD-Monitor. Der 7″ Display ist um 270° drehbar.

  • Mit LED-Anzeige oder LCD-Monitor
  • Mit hochempfindlichen Ultraschallsonden
  • Integrierter Lithium-Ionen-Akku
  • Betrieb über Netzteil oder Batterien
  • Datenübertragung auf USB-Stick möglich

Fetaldoppler

Fetaldoppler zur unkomplizierten Kontrolle in der Schwagerschaft

Mit einem Fetaldoppler werden Herztöne des ungeborenen Kindes per Ultraschall übertragen. Durch diese Technik kann bereits in der Frühschwangerschaft der Herzschlag des Ungeborenen überprüft werden. Die Übertragung der Herztöne findet hauptsächlich akustisch statt, bei manchen Geräten ist eine zusätzliche Aufzeichnung in Form einer Kurve und Pulsanzeige möglich. Doppleruntersuchungen werden durch Hebammen und Gynäkologen zur Kontrolle der Herztätigkeit des Kindes durchgeführt.

Durch die handlichen Geräteeigenschaften ist es unkompliziert mitzuführen und kann auch beim Hausbesuch eingesetzt werden. Einige Fetaldoppler verfügen über einen integrierten Drucker, über den Drucker können die Herztöne nachvollziehbar dokumentiert und anschließend ausgewertet werden. Fetalmonitore sind optimal für die Überwachung in der Arztpraxis, Klinik und im Krankenhaus geeignet.

Für die Durchführung wird gewöhnliches Ultraschallgel eingesetzt. Mit der Ultraschallsonde wird die richtige Position auf dem Bauch der Schwangeren aufgesucht, um die Herztöne übertragen zu können.

Fetaldoppler von Huntleigh

Geräte der neu­es­ten Gene­ra­tion ermög­li­chen auf dem gro­ßen Farb­dis­play nicht nur die nume­ri­sche Dar­stel­lung der Herz­fre­quenz, son­dern zeich­nen auch die Herz­fre­quenz­kur­ven auf. Beim Fetal­dopp­ler SR2 der Fa. Huntleigh Healthcare wer­den die akus­ti­schen Signale und die Kur­ven­dar­stel­lung auf einer Micro-SD-Karte gespei­chert und sind jeder­zeit wie­der abruf­bar. Fetal­dopp­ler mit was­ser­dich­ter 2-MHz- oder 3-MHz-Sonde wer­den über­wie­gend von Heb­am­men ein­ge­setzt. Was­ser­dichte Son­den ermög­li­chen die Ablei­tung der fetalen Herz­töne unter Was­ser.

Huntleigh bietet zukunftsorientierte Systeme für die moderne gynäkologische Praxis, die neben der hohen Qualität und Präzision durch besondere Merkmale überzeugen, wie:

  • Hochauflösendes Farbdisplay
  • Multifunktionsdisplay zur Darstellung der Herztöne numerisch und als Kurve
  • Datenspeicherung auf Micro-SD-Karte
  • Visuelle und akustische Datenspeicherung
  • Integrierte Ladefunkion über USB-Port oder Netzteil
  • DDNR – Dynamic Digital Noise Reduction
  • Gelfilter – kaum Ankoppelgeräusche während des Gelauftrages
  • Sondenhalterung zum Schutz der Sonden
Fetaldoppler von Huntleigh

CTG-Geräte

Fetalmonitor zur komplexen Fetalüberwachung

Ein Fetalmonitor wird ebenfalls zur Überwachung des Ungeborenen eingesetzt. Durch die Anlage von Sonden auf dem Bauch der Mutter kann die Kontrolle der kindlichen Herztöne und Bewegungen auch über einen längeren Zeitraum konstant aufrecht gehalten werden. Die Sonden werden über Gurte am Bauch fixiert. Bei Mehrlingsschwangerschaften können auch mehrere Ultraschallsonden angebracht werden. Im Gegensatz zum kleineren Fetaldoppler besitzt der Fetalmonitor ein Display, um die Parameter auch grafisch wiederzugeben. Der Übergang zum CTG ist fließend, daher besitzen manche Fetalmonitore auch eine Funktion als Wehenschreiber und zudem ein CTG-Analyseprogramm. Mit passenden Rollständern kann der Fetalmonitor in jedem Untersuchungsraum genutzt und jederzeit verschoben werden. Zudem verfügt der Rollständer über ausreichend Stauraum für Zubehörartikel (beispielsweise Ultraschallgel) und einen sicheren Aufbewahrungsort für das wichtige Untersuchungsgerät.

Umfangreiche Diagnostik mittels CTG-Geräten (Kardiotokographie, Wehenschreiber)

Das CTG ist eine schmerzfreie und risikoarme Untersuchungsmöglichkeit zur Abklärung des Gesundheitszustandes des ungeborenen Kindes während der Schwangerschaft und Geburt. Ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel gehört das CTG zu den Routine-Untersuchungen in der Schwangerschaft. Der so genannte Wehenschreiber untersucht dabei nicht nur eine mögliche Wehentätigkeit, sondern auch zahlreiche weitere Parameter – dazu zählen:

  • Sauerstoffversorgung des Ungeborenen
  • Herzschlag des Ungeborenen
  • Länge, Stärke, und Häufigkeit der Wehen
  • Kindsbewegungen

Die Kardiotokographie wird über einen längeren Zeitraum (ca. 20 – 30 Minuten) durchgeführt, um kurzfristig auftretende Abweichungen ebenfalls sicher aufzeichnen zu können. Als Messmethode wird ebenfalls die Ultraschalldiagnostik genutzt. Die unterschiedlichen Sonden werden am Bauch der Schwangeren angebracht und der Herzschlag des Ungeborenen sowie die Wehentätigkeit (Kontraktionen der Gebärenden) detektiert.

Die Ausführungen der CTG-Geräte sind breit gefächert, meist werden die Kurven und Messparameter auf einem Display oder Monitor angezeigt. Zudem wird häufig während der Messung ein dauerhafter Ausdruck erstellt. mit diesem Ausdruck können auch im Nachhinein kurzfristige Ausschläge, beispielsweise Wehentätigkeiten, sicher beurteilt werden. Einige CTG besitzen darüber hinaus auch USB-Anschlüsse oder verschiedene Schnittstellen zur erweiterten Datenübertragung. Moderne CTG-Geräte werden durch Computeranalysesysteme unterstützt und erleichtern damit die Auswertung. Das Huntleigh sonicaid FetalCare eCTG verbindet beispielsweise fortschrittliche Analysetechniken mit bewährten Untersuchungsmethoden und schafft damit große Sicherheit bei der Untersuchung von Schwangeren und deren Nachwuchs.

Papier­lose Soft­ware­lö­sungen für das CTG

Ganz aktu­ell ist das Thema eCTG – die papier­lose Auf­zeich­nung und Archi­vie­rung der CTG-Kurven. Das umständ­li­che Scan­nen der CTG-Aus­drucke ent­fällt – das spart Zeit und Geld. Hier bie­tet z.B. die sonicaid FetalCare Soft­ware von Huntleigh, die auch mit Gerä­ten ande­rer Her­stel­ler ein­setz­bar ist, umfang­rei­che Kon­fi­gu­ra­tions­mög­lich­kei­ten, von einer Ein­zel­platz­lö­sung bis zur Über­wa­chung meh­re­rer CTG-Geräte in der Pra­xis. Das GDT-Modul ermög­licht einen pro­blem­lo­sen Daten­aus­tausch mit vie­len Pra­xis­soft­ware-Sys­te­men. Vor­han­dene CTG-Geräte, die das HP-Pro­to­koll nut­zen und mit einer RS232-Schnitt­stelle aus­ge­stat­tet sind, kön­nen mit inte­griert wer­den. Die gleiche Soft­ware kommt ent­spre­chend ska­liert auch im Kreiß­saal zum Ein­satz. Das bedeu­tet eine Über­wa­chung auf Kreiß­saal-Niveau auch für die Praxis.

CTG-Gerät von Huntleigh

Huntleigh CTG-Geräte mit sonicaid FetalCare Software

Huntleigh CTG-Geräte und der Ein­satz der Archi­vie­rungs­soft­ware sonicaid FetalCare, die auch kompatibel zur Gerä­ten ande­rer Her­stel­ler ist, ste­hen für effek­ti­ves und ver­läss­li­ches Arbei­ten auf höchs­tem Niveau, durch z.B.:

  • eCTG – papier­lose Doku­men­ta­tion (außer bei BD3002)
  • Serielle Schnitt­stelle zur Anbin­dung an Archi­vie­rungs­soft­ware sonicaid FetalCare
  • GDT-Modul zur Anbin­dung an die Pra­xis­soft­ware
  • Standard HP-Pro­to­koll – dadurch auch mit ande­rer Über­wa­chungs­soft­ware kom­pa­tibel
  • Hoch­sen­si­tive Son­den zur Ablei­tung bei hohem BMI
  • CTG-Ana­lyse nach Dawes & Redman – exklu­siv bei Huntleigh

CTG – Kardiotokographie – eine Zusammenfassung

Kardiotokographie (CTG) wird ca. ab der 26. Schwan­ger­schafts­wo­che ein­ge­setzt. Ein CTG-Gerät zeich­net die Herz­fre­quenz der Feten und die Wehen­tä­tig­keit der Mut­ter paral­lel auf. Bei Gerä­ten für den Kli­nik­be­reich kön­nen auch die mater­na­len Para­me­ter wie Puls, SpO2 und Blut­druck mit dem glei­chen Gerät dar­ge­stellt wer­den. Eine auto­ma­ti­sche Erfas­sung der Kinds­be­we­gun­gen gehört heute bei vie­len CTG-Gerä­ten zum Standard.

CTG – die richtigen Ultra­schall­son­den

Wichtig für die opti­male Ablei­tung sind hoch­sen­si­tive Ultra­schall­son­den mit Fre­quen­zen meist zwi­schen 1 MHz und 2 MHz. Um eine gute Ablei­tung der Herz­töne zu erzie­len, kommt es nicht nur auf die Anzahl der Kris­talle in einer Sonde, son­dern auch auf die Anord­nung der Kris­talle und die Beschaf­fen­heit der Sonde an. Durch hoch­sen­si­tive Son­den ist heute eine Ablei­tung der Herz­töne auch bei Schwan­ge­ren mit sehr hohem BMI möglich.

Fetal­dopp­ler vs. CTG-Geräte

Die kom­pak­ten trag­ba­ren Fetal­dopp­ler, auch Dopton genannt, die­nen dem Abhö­ren der Herz­töne vom Fetus mit Hilfe des Dopp­ler-Effek­tes per Ultra­schall wäh­rend der Schwan­ger­schaft bis zur Geburt. CTG-Geräte ermög­li­chen dage­gen per Kardio­to­ko­gra­fie die gleich­zei­tige Auf­zeich­nung von den Wehen der Mut­ter und den Herz­ak­tio­nen des Fetus. Die­ses Kardio­to­ko­gramm ist ein Stan­dard­ver­fah­ren zur Aus­wer­tung des Gesund­heits­zu­stan­des des Kin­des, um Kompli­ka­tio­nen früh­zei­tig zu erken­nen.

Ob kurzfristige Kontrolle oder längerfristige Überwachung – zusammen mit unserem freundlichen Kundenservice finden wir das passende Gerät zur Schwangerschaftsüberwachung für Ihre Praxis oder Klinik. Für Fragen stehen wir Ihnen gern unter 0800 10 10 871 oder über das Kontaktformular und den Live-Chat zu Verfügung. Passendes Zubehör finden Sie in unserer Kategorie Doppler- & CTG-Zubehör.