Thermodesinfektoren / RDG

Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Thermodesinfektoren / RDG Onlineshop

Nach Preis filtern

Melag Thermodesinfektoren (2)

Melag Thermodesinfektoren Zubehör (4)

Miele Thermodesinfektoren (4)

Miele Thermodesinfektoren Zubehör (112)

Thermodesinfektoren für die maschinelle Reinigung und Desinfektion von medizinischen Instrumenten

Ein Thermodesinfektor oder auch RDG (Reinigungs- und Desinfektionsgerät) genannt, wird in der maschinellen Aufbereitung von wiederverwendbaren Instrumenten und Medizinprodukten eingesetzt. Der Thermodesinfektor stellt eine der ersten Stationen im Aufbereitungszyklus dar.

Manuelle vs. maschinelle Aufbereitung

Die maschinelle Reinigung und Desinfektion bietet viele Vorteile gegenüber der manuellen Aufbereitung. Die Produkte werden durch die Nutzung des RDG in einem Durchgang gereinigt, desinfiziert und getrocknet. Dadurch findet eine chemische, thermische und mechanische Reinigung bzw. Desinfektion statt. Nicht nur die Zeitersparnis für Mitarbeiter ist hier entscheidend – besonders die automatisierten Abläufe, wie das Dosieren der Reinigungsmittel, die Prozessüberwachung und Validierbarkeit stehen hier im Fokus. Auch da die Dokumentation in der Instrumentenaufbereitung genauen Vorgaben unterliegt, schafft ein automatisierter Vorgang deutliche Arbeitserleichterung und Reproduzierbarkeit.

Thermodesinfektoren verringern die Verletzungsgefahr

Die Verletzungsgefahr ist nicht zu unterschätzen, der sich Mitarbeiter bei der manuellen Reinigung aussetzen. Kontaminierte Gegenstände können bei der Reinigung per Hand Krankheiten übertragen oder Verletzungen verursachen – zum Beispiel durch spitze oder scharfe Instrumente. Schon aus diesem Grund ist der Einsatz eines Thermodesinfektors
in Betracht zu ziehen.

Voraussetzungen und gesetzliche Rahmenbedingungen

Der Gesetzgeber schreibt eine maschinelle Aufbereitung von Medizinprodukten ab der Klasse “Kritisch B” vor. Somit ist eine Verpflichtung für nahezu alle Einrichtungen, Praxen oder Kliniken, die operativ tätig sind, gegeben.

Zu den Medizinprodukten der Klasse “Kritisch B” zählen alle Medizinprodukte, die Schleimhaut oder Haut durchdringen und mit Blut oder Gewebe in Kontakt kommen. Dabei besteht eine erhöhte Anforderung an die Aufbereitung (z.B. Medizinprodukte mit Hohlräumen oder Gelenken).
Bei der Aufstellung eines RDG müssen weitere Voraussetzungen bzgl. des Aufstellungsortes, der Wasserqualität und geeigneter Chemikalien erfüllt werden. Zudem müssen Mitarbeiter eingewiesen werden und schriftliche Arbeitsanweisungen vorliegen. Die Dokumentation muss standardisiert und nachvollziehbar sein.

Wie wirkt ein Thermodesinfektor?

Bei einem Thermodesinfektor / RDG kommen verschiedene Mittel zum Einsatz, um eine sichere und hygienische Reinigung vorzunehmen. Die sogenannte Prozesschemie besteht dabei aus geeigneten Reinigern, Neutralisatoren und einem Klarspüler. Bei der thermischen Desinfektion wird ein Objekt so stark erhitzt, dass Krankheitserreger und andere Keime inaktiviert oder abgetötet werden und es somit zu einer Reduzierung der Keimzahl kommt. Das Maß der Desinfektionswirkung wird als A0-Wert angegeben, was eine Temperatur-Zeit-Relation darstellt. Bei der Aufbereitung von Medizinprodukten wird generell ein A0-Wert von 3000 empfohlen. Dieser setzt sich aus einer Temperatur von 90°C und einer Haltezeit von 5 Minuten zusammen. Während des Durchgangs werden dabei verschiedene Schritte durchgeführt.
  1. Vorreinigung
  2. Reinigung
  3. Neutralisation (alkalische Rückstände, PH-Wert)
  4. Zwischenspülung
  5. Desinfektion (je nach Produktspezifikation)
  6. Nachspülung
  7. Trocknung

Nur wenn alle Prozesse optimal aufeinander abgestimmt und durchgeführt wurden, bekommen die Medizinprodukte eine Freigabe zur weiteren Aufbereitung. Da durch die Thermodesinfektion noch keine völlige Keimfreiheit erreicht wird, folgt im Anschluss die Sterilisation, zum Beispiel durch einen Autoklaven.

Individuelle Reinigung und professionelle Ergebnisse mit dem Thermodesinfektor (RDG)

Eine übersichtliche Programmauswahl sorgt dafür, dass die unterschiedlichen Medizinprodukte nach ihren entsprechenden Anforderungen aufbereitet werden können.
Instrumententräger, die in ein Schienensystem eingeführt werden, können ausgetauscht, erweitert und verändert werden. Auch der komplette fahrbare Einsatz im Inneren der Maschine kann für unterschiedliche Vorgänge getauscht werden. Zudem können verschiedene Stecksysteme und Düsen integriert werden, um auch Hohlkörper oder Gelenke mit erhöhtem Druck reinigen zu können. Wir bieten Ihnen das entsprechende Zubehör aller namhaften Hersteller.


KS Medizintechnik – Thermodesinfektoren zuverlässig und günstig kaufen

Ein professioneller Partner und ein hochwertiges Gerät ist in der Instrumentenaufbereitung unverzichtbar. Wir bieten Ihnen unterschiedliche Geräte der Firmen Miele, Melag und Getinge an. Die langjährige Erfahrung und Fachexpertise dieser Hersteller stehen für eine langlebige Qualität und stetige Weiterentwicklung. Als zertifizierter Kundendienst der Firmen Miele, Melag und Getinge bieten wir Ihnen, neben Netzwerk- und IT-Dienstleistungen, auch die Wartung, Reparatur und Validierung der Geräte an. Sprechen Sie uns daher gern an, zusammen können wir das passende Gerät für Ihre Anforderungen finden. Wir stehen Ihnen bei Fragen unter 0800 – 10 10 871 oder über das Kontaktformular und den Live-Chat gerne zur Verfügung.