Autoklaven / Sterilisatoren

Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Markenshops Instrumente & Sterilisation

Produktwelt Autoklaven / Sterilisatoren

Melag Autoklaven (9)

Melag Autoklaven Zubehör (2)

Miele Autoklaven (2)

Miele Autoklaven Zubehör (9)

Sterilisation mit Autoklaven in der Arztpraxis, Klinik und im Krankenhaus

Die Sterilisation mittels Autoklaven ist eine Maßnahme, um eine absolute Keimfreiheit herzustellen. Die Sterilität ist besonders bei chirurgischen Instrumenten und medizinischen Verbrauchsmitteln unverzichtbar. Durch die Nutzung von sterilen Instrumenten wird das Infektionsrisiko und die Gefahr einer Kreuzkontamination für Patienten deutlich reduziert. Um eine absolute Keimfreiheit herzustellen, müssen verschiedene Schritte im Aufbereitungszyklus erfüllt werden.

Die Sterilisation ist der finale Abschluss einer Folge von verschiedenen Tätigkeiten in der Reinigung und Desinfektion von Instrumenten im medizinischen Bereich. Für größere Mengen und empfindliche Produkte werden häufig Verfahren der Strahlen- oder Gas-Sterilisation genutzt. Diese Sterilisationsarten werden daher meist in der Industrie oder der Pharmazie verwendet. Durch alle Verfahren sollen vermehrungsfähigen Mikroorganismen abgetötet werden.

Autoklaven und Autoklaven-Zubehör von Miele

Als zerti­fi­zier­tes Miele Sys­tem­haus, Stützpunkthändler und Tech­ni­scher Kundendienst lie­fern wir Ihnen mit den moder­nen Sys­tem­lö­sun­gen von Miele, beste­hend aus Ther­mo­des­in­fek­to­ren und den Ste­ri­li­sa­to­ren Cube und Cube X, modernste Auf­be­rei­tungs­stre­cken für Ihre wie­der­ver­wend­ba­ren Ins­tr­u­mente. Miele Autoklaven stehen für Langlebigkeit, hohe Ansprüche an die Qualität und optimale Prozessergebnisse. Wir bieten Ihnen Miele Cube Sterilisatoren in unterschiedlichen Ausführungen zu günstigen Preisen.
Zudem liefern wir Ihnen ein umfangreiches Sortiment an Zubehör-Artikeln für Miele Autoklaven und RDGs, wie Körbe und Einsätze, sowie Produkte zur Optimierung der Prozessabläufe, zur Sicherstellung der Dokumentation und zur Durchführung von Prozesskontrollen.

Autoklaven und Autoklaven-Zubehör von Melag

Wir bietet Ihnen als zerti­fi­zier­ter Fach­händ­ler der Firma Melag mit den Sys­tem­lö­sungen, beste­hend aus Euro­­klav, Vacu­­klav, Clini­­clave und Mela­therm etc., indi­vi­du­ell auf Ihre Be­dürf­nisse zuge­schnit­tene Lösun­gen zur maschi­nel­len Instru­men­ten­auf­be­rei­tung. Melag Autoklaven gehören zu den bekanntesten Dampfsterilisatoren und erfüllen durch langjährige Erfahrung höchste Qualitätsansprüche. Die Auswahl der Autoklaven reicht vom kleinen Praxis-Sterilisator bis zum Groß-Autoklaven.
Neben hochwertigen Autoklaven der Firma Melag bieten wir Ihnen auch eine vielfältige Auswahl an Zubehörartikeln an. Neben Indikatoren zur Prozesskontrolle, Einsätzen und Sieben u.a. Verbrauchsmaterialien finden Sie in unserem Sortiment alles was Sie für die Aufbereitung und Dokumentation benötigen.

Wie arbeiten Autoklaven?

Der Autoklav oder Dampfsterilisator nutzt thermische und physikalische Effekte, um Mikroorganismen unschädlich zu machen und die Keimfreiheit zu erreichen.
Beim Autoklavieren werden Temperaturen von über 100° C erreicht. Um den Wasserdampf auf diese Temperatur bringen zu können, wird unter erhöhtem Umgebungsdruck in einem geschlossen System gearbeitet. Die Standardbedingungen, die im Einzelfall abweichend hergestellt werden können, liegen bei 2 bar und 121° C, die Durchführungszeit bei 15 Minuten. Nur, wenn alle Bedingungen erfüllt werden, kann von einer absoluten Keimfreiheit ausgegangen werden. Geeignet ist diese Methode für Stoffe, Instrumente und andere Produkte, die thermostabile Eigenschaften besitzen. Für labile Produkte, beispielsweise weiche Kunststoffe oder Einmalartikel, werden andere Sterilisationsverfahren eingesetzt.

Effektivität und Effizienz von medizinischen Autoklaven

Da die Dampfsterilisation nur dann erfolgreich ist, wenn der Druck und die Hitzeeinwirkung über einen definierten Zeitraum wirken, ist eine entsprechende Planung der Abläufe erforderlich. Auch im medizinischen Bereich ist Zeit eine wichtige Ressource, daher muss ein Sterilisator, neben seiner Wirkweise, auch einen ökonomischen Zweck bedienen.

Um die wichtigen Ressourcen Zeit und Kosten in Einklang zu bringen, empfiehlt es sich daher, eine Bedarfsanalyse zu erstellen, welche die aktuellen und zukünftigen Anforderungen berücksichtigt. Dabei sind neben Zeit und Kosten auch andere Kriterien wichtig. Als Beispiel hierfür sind die Ergonomie am Arbeitsplatz oder auch räumliche Aspekte zu nennen. Hinzu kommt, dass die Verfahren reproduzierbar und validierbar sein und bestimmten Normen entsprechen müssen.

Groß-Autoklaven für die Sterilisation großer Mengen

Für eine effiziente und effektive Sterilisation von hohen Sterilisationsmengen wurden daher auch Groß-Autoklaven entwickelt. In diesen Dampfsterilisatoren können größere Mengen Instrumente und Textilien gleichzeitig aufbereitet werden, was eine deutliche Zeitersparnis gegenüber Standard-Autoklaven bewirkt. Groß-Autoklaven werden hauptsächlich in Arztpraxen mit OP-Abteilung, Tageskliniken oder in Krankenhäusern eingesetzt. Mit einer besonders großen Kammertiefe für die Sterilisation sind Groß-Autoklaven für Einrichtungen mit hohem Instrumenten-Aufkommen bestens geeignet. Hierbei ist besonders das Beladungskonzept hervorzuheben – durch die Beladungs- und Öffnungsmöglichkeiten aus beiden Seiten des Gerätes kann eine Kontamination zwischen der “unreinen” und der “reinen” Seite verhindert werden.


Weitergehende Informationen zu allen Bereichen der Instrumentenaufbereitung, finden Sie in der jeweiligen Kategorie. Bei Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen steht Ihnen der Kundenservice gerne zur Verfügung.